Biography

Sonia Steidle lives with her family in southern Germany on Lake Constance.

"In her paintings, Sonia Steidle invents her very own plant cosmos: flowers and fruit pistils, seeds

and foliage mutate into abstract forms.

The essence of the plant itself emerges - symbolising the metaphysical longing for the infinite."


 

2016

2008

 

„Salem2Salem", artist exchange Salem New York, USA

"Kultur.21" art edition Deutsche Welle TV, D 

2006

Work residency Robert Wilson's Watermill Center New York, USA 

2005

Scholarship Byrd Hoffman Foundation New York, USA 

2002

Scholarship "Vendemmiaires", Montpellier, France 

1989

Scholarship „Office franco-allemand pour la jeunesse" Paris, France 

1988 - 1989

Ecole des Beaux Arts Paris Prof. Christian Boltanski Paris, France

1987

Master Degree Düsseldorf State Academy of Art, D

Scholarship from Düsseldorf State Academy of Art, Paris, France

Visual Arts Award City of Konstanz, D 

1983 - 1988

Düsseldorf State Academy of Art

1962 *

 
 
 

 

 

  
 

 

 

  
 

 

 

 

 

 

  
  
  

 

 

 

 

 

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  

 

 

Exhibitions

2024                                       Talos Art Gallery, Sussex, UK

2023                                       Sentiero d´Arte, Trarego-Cheglio, I

2019                                      "permanentGREEN" Godalming, Surrey, UK

2018                                      "Wachsen und Vergehen" Kunstforum Arabella Park, München

                                                Art Karlruhe, Galerie Bagnato

                                                Museum Schloss Mühlheim

2017

2016

 "Art in a Livingroom", London, UK

Galerie Bagnato Konstanz

2015"Trailershow", Salem New York, USA
2013"Pflanzenformen", Botanical Gardens, Linz, A
2011 "Von Melonen und Citrullen" Museum Reichenau and
 BildungsTURM Konstanz
 
  
2009Kunstverein Uelzen
2008Galerie Andreas Brüning, Düsseldorf
2007Galerie "Relate Art", Zürich, CH

2006                             

Art Chicago, USA

2005

Watermill Summer Benefit, New York, USA

 

Texte

"KunstNatur" - Regina Lange
Lustvoll, farbig leuchtend, frisch und unbekümmert wirken die Pflanzenporträts von Sonia Steidle auf den ersten Blick. Man spürt die Freude, mit der sie ihre Modelle im eigenen Garten hegt, aber man erkennt auch an der Klarheit und Kraft der Linien, dass sie berühmte alte Darstellungen von (Heil)pflanzen wie etwa das "Kräuterbuch von 1543" des Leonhart Fuchs und andere, weniger bekannte und auch zeitgenössische Kompendien studiert. Dabei sucht sie die Wuchsformen und auch das oft verborgene, mikroskopische Antlitz der Gewächse, um diese dann so groß zu zeichnen und zu malen, dass die Struktur und das Ornamentale uns gleich stark wie die üppige Farbigkeit in den Bann ziehen.

Ob in großformatigen Bildern, oft nur heftgroßen Tafeln und in einfachen Holzlatten verschiedner Höhe und Breite - den "Pflanzenlatten" - Sonia Steidle gelingt stets ein doppelter Wurf: Trotz der jeweiligen Isolation der einzelnen Gewächse ist überall die Vitalität, die Üppigkeit der wuchernden Natur mit anwesend. Das Sinnliche der Formen ist immer spürbar, der nachschiebende Wachstumsimpuls im bloßen Stengel unter der Blüte, die seltsame oder strotzende Erotik der pflanzlichen Fortpflanzungsorgane... Die wohltemperierte Wollust der Farben, welche die Natur ausbreitet, begleitet sie meist durch ein monochromen, hier fein, dort kräftig kontrastierenden Farbgrund. Dies sind keine akademischen Pflanzenschnitte und keine sanftmütigen Blümchenbilder, sondern farbige Kraftwerke analog zur Natur.

Regina Lange

Text zur Ausstellung "KunstNatur", Liz Bachhuber, Cathy Choi, Sonia Steidle, Galerie Commercio, Zürich 2004

Kurse

AFTERWORKART

KUNSTUNDWEIN

MALSAMSTAGE

NACHTS IM MUSEUM

 

Beim Malen geht es um mehr als Technik.

Kreativ sein. Authentisch sein.

Der eigenen Intuition folgen. Staunen, was in einem steckt!

Kontakt: 0151 17835978

Fotos und Aktuelles:

 Folgen Sie mir auf Instagram @afterworkart_ 

und facebook.com/soniasteidle